Kreuz-Kirchengemeinde
Hier finden Sie die Meldungen unserer Gemeinde

Die Weichen für unser neues Gemeindezentrum sind gestellt

Am 10.12. informierten Architekt Eckhard Scholz und das Presbyterium über den geplanten Neubau des Gemeindezentrums an der Kreuzkirche.

Zunächst erläuterte Architekt Scholz anschaulich das Konzept des Neubaus. Dabei ging er sowohl auf das veränderte Raumprogramm ein als auch auf die verbesserte Erschließung durch die Anbindung von Neubau und Altbau an das gleiche Treppenhaus. Im Gegensatz zum Ludwig-Steil-Haus wird das Gebäude durch einen Aufzug barrierefrei erschlossen und auch die Betriebskosten werden durch  bessere Dämmung und Heizungstechnik deutlich reduziert.

In der anschließenden, von Pfarrer Heering moderierten, Fragerunde mit den Gemeindemitgliedern wurde deutlich, dass der Entwurf insgesamt großen Anklang findet. Erfreulicherweise wurden aber auch Anregungen gegeben, die in den weiteren Gesprächen des Baulenkungskreises mitbedacht werden. Deutlich wurde insbesondere die Vorfreude auf ein Gemeindezentrum in direkter Nachbarschaft zur Kirche.

Die Finanzierung der Baukosten von rd. 2,3 Mio. EUR erfolgt zu 2/3 durch den Verkaufserlös des Ludwig-Steil-Hauses. Der Restbetrag wird jeweils zur Hälfte durch einen Zuschuss des Kirchenkreises und durch Rücklagen der Gemeinde aufgebracht. Hierdurch ist der Bau des neuen Gemeindehauses ohne Darlehensaufnahme möglich.

Zum Abschluss stellten die Käufer des Ludwig-Steil-Hauses, Arnd und Arnold und Rita Scheibe, ihr Konzept für die zukünftige Nutzung vor: Neben Altenwohnungen soll dort gemeinsam mit der Diakonie eine Tagespflege entstehen. Dass somit auch zukünftig das Gelände im kirchlich-diakonischen Gedanken genutzt wird, erleichtert den Abschied vom alten Gemeindezentrum sehr.

Geplant ist, die Baumaßnahme im Sommer 2018 zu beginnen und bis Herbst 2019 abzuschließen. Da wir in Absprache mit dem Erwerber auf jeden Fall bis Ende März 2019 im Ludwig-Steil-Haus verbleiben können, werden wir nur für einen überschaubaren Zeitraum eine Ausweichlösung suchen müssen, hierfür gibt es auch schon erste Gespräche. In jedem Fall ist der nur im Winter stattfindende Mittagstisch nicht davon betroffen.

Architekt Eckhard Scholz erläutert die Pläne für das neue Gemeindezentrum auf der Informationsveranstaltung am 10.12.2017

Blick auf das neue Gemeindehaus von der Sodinger Straße mit Kreuzkirche im Hintergrund