Kreuz-Kirchengemeinde
Hier finden Sie die Meldungen unserer Gemeinde

Ein Stück vom Himmel - Gottesdienst in Corona-Zeiten

Es ist wieder Gottesdienst in der Kirche - aber es ist auch so Vieles anders...

Alle müssen einzeln eintreten. Zum Glück scheint die Sonne - da wartet man gerne draußen und hat auch die Möglichkeit, sich - natürlich mit Abstand - zu begrüßen, schließlich haben sich viele lange nicht gesehen. In der Kirche hat jeder dann wieder einen Platz auf Distanz und zudem einen Mund-Nase-Schutz auf. Diese liegen zwar auch am Eingang bereit, aber es haben alle daran gedacht ihren eigenen mitzubringen. Gesangbücher werden nicht gebraucht, da leider nicht gesungen werden darf. Das wäre aber auch schwierig mit Maske.

Das Orgelvorspiel von Wolfgang Flunkert fühlt sich dann doch fast so an, wie im "normalen" Gottesdienst. Langsam gewöhnt man sich auch an das ungewohnte Bild der weit auseinander sitzenden Gottesdienstbesucher. Und spätestens mit der Begrüßung von Pfarrerin Katja Lueg sowie dem Blick über Altarraum und Kirchenfenster wird die Atmosphäre stimmungsvoll.

Jetzt kommt das erste Lied, das zwar nicht gemeinsam gesungen - aber gesummt wird. Zusammen mit dem Spiel der Orgel bildet die summende Gemeinde einen Klangteppich, den Pfarrerin Lueg mit den gesprochenen Strophen vollendet. Das ist zwar nicht wie gemeinsames Singen, erzeugt aber dennoch ein wohliges Gefühl. Ein gelungenes Experiment in verrückten Zeiten.

Die Predigt zu Christi Himmelfahrt holt uns "Ein Stück vom Himmel" auf die Erde und ist eine gelungene Interpretation des gleichnamigen Liedes von Herbert Grönemeyer - das einen besonderen musikalischen Rahmen dazu bildet.

Auch die Kreuzkantorei ist musikalisch dabei - wenn auch virtuell als Ausschnitt aus der letzten Online-Andacht. So greift sogar der Präsenzgottesdienst die neuen multimedialen Wege unserer Gemeinde auf.

Vieles ist also anders - aber es ist wieder Gottesdienst in der Kirche!

Seit 17.05. feiern wir wieder Gottesdienst mit versammelter Gemeinde

Wir freuen uns, dass sich nun wieder Menschen in unserer Kirche versammeln können, wissen aber dabei auch um unsere Verantwortung und haben ein Schutzkonzept entwickelt, das wir sorgfältig anwenden werden. Denn von unserer Gemeinschaft im Gottesdienst soll Stärkung ausgehen und keine neue Ansteckungsgefahr.

Unsere Maßnahmen und Regeln basieren auf den Vorgaben der Evangelischen Kirche von Westfalen sowie den Eckpunkten der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die mit dem Robert-Koch-Institut abgestimmt wurden.

Für alle, die (zunächst) weiterhin lieber unsere Online-Andachten nutzen möchten, bieten wir diese aber bis auf Weiteres auf unserem YouTube-Kanal und als Podcast (z.B. bei spotify) an.

Damit wir die persönlichen Gottesdienste in der Kirche wieder dauerhaft etablieren können, sind wir dabei auf Ihre Unterstützung angewiesen. Vieles ist dabei ungewohnt, manches wird sich seltsam oder fremd anfühlen. Doch wir sind zuversichtlich, dass wir auch unter diesen besonderen Bedingungen fröhlich und nachdenklich zusammenkommen können, um Trost und Stärke zu empfangen, um Gott zu loben und ihm zu danken.

Räumliche Aspekte

  • Der Abstand zwischen zwei Personen beträgt zwischen anderthalb und zwei Meter in jede Richtung, entsprechend sind die Plätze in der Kirche markiert.
  • Die Emporen in der Kirche werden nicht genutzt.
  • Auf diese Weise reduziert sich die Zahl der Plätze in der Kirche auf 52. So viele Personen dürfen maximal am Gottesdienst teilnehmen.

Aspekte im persönlichen Miteinander

  • Besucherinnen und Besucher desinfizieren sich beim Betreten der Kirche die Hände. Dazu wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.
  • Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher in eine Liste eingetragen.
  • Die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher tragen einen Mund-Nasen-Schutz und sind gebeten, diesen mitzubringen.
  • Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung wird verzichtet.

Weitere Hinweise

Seit Juli feiern wir nun auch wieder Frühgottesdienst.

Der Kindergottesdienst entfällt aber weiterhin. Auch die übrigen Veranstaltungen können leider weiterhin noch nicht stattfinden.

Ein Stück vom Himmel auf der Erde

Gottesdienst in der Kreuzkirche

Jeden Sonntag um 09.30 Uhr feiern wir nun wieder Gottesdienst in der Kreuzkirche.

Zudem feiern wir seit Juli auch wieder jeden 1. und 3. Sonntag im Monat Frühgottesdienst um 08.15 Uhr.

Wir bleiben aber zudem - wenn auch in unregelmäßigen Abständen - im Internet aktiv.